×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/Sieger_7.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/Sieger_7.jpg'

 

 

     Vielversprechende Jungziegenschau auf Haus Düsse

Am vergangenen Samstag fand die Jungziegenschau mit angeschlossener Bockschau des Landesverbandes der Ziegenzüchter westfalen-Lippe in Haus Düsse statt . Zehn Züchter präsentierten über 50 Tiere der Rassen Weiße Deutsche Edelziege, Bunte Deutsche Edelziege, Burenziege, Walliser Schwarzhalsziege und Zwergziege, die sich dem Vergleichswettbewerb stellten. Die angeschlossene Altbockschau bot Gelegenheit, einen Teil der Väter der vorgestellten Jungziegen in Augenschein zu nehmen und ihre Stärken und Schwächen zu beurteilen. Als Gastpreisrichterin konnte die erste Vorsitzende des >Rheinischen Ziegenzuchtverbandes , Frau Dr. Gerlinde Jux Straatmann gewonnen werden. Vor Beginn des Wettbewerbes konnten sich die Ziegen erst mal in großzügig eingestreuten Ausstellungsboxen von der Anreise erholen und die Züchter sich bei einem gemeinsamen Frühstück stärken und dem Erfahrungsaustausch frönen. Anschließend startete der Vergleichswettbewerb

Ergebnisse der Jungziegenbewertungsschau und Bockschau

In den Klassen 1 bis 4 wurden Jungziegen der Rasse Weiße Deutsche Edelziege vorgestellt. In allen Klassen war die Züchterin Hedwig Eusterwiemann aus Sassenberg-Füchdorf mit ihren großrahmigen und korrekten Ziegen erfolgreich und konnte die 1a-Preise für sich verbuchen. Im Schlussring wurde die Katalog-Nr.7, „Zusel“, zur Schausiegerin der Rasse WDE gekürt und Hedwig Eusterwiemann für diesen tollen züchterischen Erfolg mit der Goldenen Medaille des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt. In der Klasse 5 wurden Ziegen der Rasse Bunte Deutsche Edelziege bewertet. An die Spitze gestellt werden konnte die Katalog-Nr.31, großrahmige, überaus korrekte Bunte Ziege „Delfi“, aus der Zucht von Klaus Hartmann aus Gelsenkirchen. Die Ziege wurde mit 8-8-9 bewertet, verkörpert nahezu das Idealbild der Bunten Deutschen Edelziege und hatte die beste Euterbewertung auf dieser Schau. Der Züchter Klaus Hartmann wurde für diese hervorragende züchterische Leistung mit der Goldenen Kammermedaille der Landwirtschaftkammer NRW ausgezeichnet. In der Klasse 6 konnte eine kleine Kollektion an Burenziegen in Augenschein genommen werden. Eine sehr schöne Rassevertreterin wurde von Bernd Langejürgen aus Detmold vorgestellt. Die im mittleren Rahmen stehende Ziege „Pinta“ zeigte sehr korrekte Formeigenschaften und eine ansprechende Bemuskelung. Auch diese Ziege wurde mit einem 1a –Preis ausgezeichnet. Bei den Walliser Schwarzhals Ziegen/ Farbschlag Kupferhals Ziege konnte die großrahmige, harmonische Ziege „Schneewittchen“, aus der Zucht von Monika Dusny aus Sundern einen besonderen züchterischen Erfolg für sich verbuchen, der mit einem 1a-Preis ausgezeichnet wurde. Die Ziege wurde mit 8-8-8 bewertet. Mit einem weiteren tollen Erfolg konnte der Zuchtbetrieb Dusny bei den Walliser Kupferhalsböcken aufwarten, denn hier konnte der Bock „Nils“ mit einer sehr guten Bewertung in Rahmen, Form und Bemuskelung an die Spitze der Klasse 10 gestellt werden. Der großrahmige, überaus korrekte Bock konnte durch seinen sehr guten Entwicklungsstand überaus korrekte Oberlinie und starken Fundamente überzeugen. Der Zuchtbetrieb wurde mit der Goldenen Kammermedaille ausgezeichnet.

Die Klasse 8 war den Zwergziegen gewidmet. Als Siegerziege bei den Zwergziegen wurde die Katalog-Nr. 39, die Ziege „Lütte aus dem Zuchtbetrieb Birgit Claus aus Herne zur Siegerziege gekürt. Die Ziege war prächtig entwickelt und eine typische Rassevertreterin ohne Fehl und Tadel. Ein fast ebenbürtiges Ergebnis konnte der farbenfrohe muntere Zwergziegenbock „Cody“ aus dem Zuchtbetrieb Wiedau aus Wadersloh für sich verbuchen. Dieser vielversprechende Bock wurde mit einem 1a-Preis ausgezeichnet und mit 8-8-8 in Rahmen, Form und Bemuskelung bewertet.

Bei den Weißen Deutschen Edelziegen-Böcken konnte sich der aus bayrischer Zucht stammende Bock „Schorsch“ vorgestellt durch den Betrieb Eusterwiemann durchsetzen. Der sehr gut entwickelte Bock mit viel Ausstrahlungskraft und besten Bewertungen sowie positiven Leistungs Eigenschaften im Pedigree, stellt eine Bereicherung für die Westfälische WDE-Zucht dar.

Zum Schluss der Veranstaltung wurden noch zwei Nachzuchtsammlungen der bereits seit einigen Jahren im Zuchteinsatz befindlichen WDE-Böcke „Omar“ aus der Zucht von Andres aus Haltern sowie der Bock „Bernhard“ aus der Zucht von Dr.Gerlinde Jux-Straatmann, in Augenschein genommen. In diesem Jahr konnte der Bock „Omar“ aufgrund seiner überaus gleichmäßig entwickelten  Töchterkollektion, mit perfekten Rahmen-, Form und Eutereigenschaften, an die Spitze gestellt werden. Insgesamt zeigte die Schau ein großes, vielfältiges und qualitativ hochwertiges Spektrum an wertvollen und erfolgsversprechenden Zuchttieren, die den erstklassigen Stand der westfälischen Ziegenzucht eindrucksvoll widerspiegelt

 

Sieger 7